Archiv für März 2013

Ideen gegen die Langeweile zwischendurch

Mittwoch, 27. März 2013

Ideen gegen die Langeweile zwischendurch

Vielleicht kennen Sie das Gefühl: Man hat alle Lieblingsseiten im Netz abgegrast, im Fernsehen läuft nichts und Sie wissen nicht so recht, was man als Nächstes tun kann. Guter Rat und Vorschlag könnten gut helfen, um auf Freizeitideen zu kommen, an die man spontan nicht gedacht hätte. Welche mehr oder weniger individuellen Tipps Sie bekommen können, erfahren Sie hier.

Schnelle Inspiration über das Netz

Eine Seite, die bei spontaner Langeweile aktiv etwas vorschlägt, ist http://www.guudoo.com, einfach nur die Postleitzahl des Wohnorts eingeben und schon bekommt man Vorschläge für ein paar Freizeitaktivitäten in seiner Nähe. Dabei kann man aussuchen, ob die Aktivität etwas kosten darf, oder vollkommen kostenfrei sein soll. Im Zweifelsfall können Sie beide Punkte auswählen, damit vielleicht eine Ihrer individuellen Vorlieben dabei ist. Im Sommer und in den wärmeren Jahreszeiten kommen dort sicher mehr Aktivitäten, die man im Freien verbringen kann. Manche der Vorschläge werden mit Eintrittspreisen verbunden sein, etwa Konzerte oder besondere Veranstaltungen. Manch einen Geheimtipp können Sie beim Stöbern mitnehmen und zu dem für Sie passenden Zeitpunkt wahrnehmen. Angepasst an Tageszeit und Region kann man im Prinzip aufbrechen und die Langeweile zu Hause lassen.

Örtliche Nutzer können helfen

Mir gefällt die Idee, individuelle Vorschläge zu bekommen. Schön wäre es, wenn man diese auf Dauer auch mehr auf die eigenen Vorlieben ausgerichtet wären, mit ausreichendem individuellen Niveau. Besonders wenn der Rat im Rahmen eines sozialen Netzwerkes gegeben wird, helfen andere Nutzer mit ähnlichen Interessen gerne weiter.

Zu guten Positionierungen mit einem CMS

Dienstag, 5. März 2013

Zu guten Positionierungen mit einem CMS

Ein CMS (Content Management System) wird auf den meisten Seiten eingesetzt, um auch Mitarbeitern ohne technischen Hintergrund das Einpflegen und Veränderung von Inhalten der Seite zu ermöglichen. Viele verschiedene Management Systeme für den eigenen Content stehen am Markt zur Verfügung, wobei Webmaster natürlich nicht nur darauf achten sollten, dass das Content Management System tatsächlich funktioniert, sondern auch dass es für Suchmaschinen geeignet ist. Papoo ist ein Content Management System, was auch suchmaschinenoptimiert ist. Somit können trotz, oder gerade wegen, des Einsatzes des CMS’s gute Positionierungen zu relevanten Suchbegriffen erzielt werden.

Das Ziel nicht aus den Augen verlieren

Unter der Firmenseite von Papoo, erreichbar unter http://www.papoo.de/, finden sich nähere Informationen zu dem Content Management System. Viele SEO Funktionen, wie zum Meta Tags, angepasste URLs und die H-Definitionen für einzelne Überschriften sind bereits in Papoo enthalten. Suchmaschinenoptimiert und barrierefrei kann das CMS eingesetzt werden, um den täglichen Umgang mit dem Content einer Webseite zu erleichtern und zu beschleunigen. Die Webseite bietet weitere nähere Informationen zu dem Unternehmen, der Entwicklung und natürlich auch eine Möglichkeit des Kontakts.

Erfolgreich im Internet mit einem CMS

Content Management Systeme sind schon lange zum absoluten Standard im Netz geworden. Da ein gutes CMS aber auch suchmaschinenoptimiert sein sollte, gilt es nicht einfach “irgendein” CMS zu wählen, sondern sich genau nach den Vor- und Nachteilen der jeweiligen Vertreter zu informieren. Als Betreiber von Webseiten und Online Shops würde ich immer ein CMS wählen, was auch mit aktuellen SEO Standards arbeitet und diese Funktionen bereits erhält. So wird mit Sicherheit die tägliche Arbeit erleichtert.

Immer auf dem neuesten Stand sein?

 Abonniere mit einem Reader
Finde Einträge :