Archiv für die Kategorie ‘sonstiges Technik’

Die Systeme müssen einfach schneller seinWenn ich manchmal meine Mails abrufen will, erschrecke ich

Dienstag, 7. Februar 2017 |

Wenn ich manchmal meine Mails abrufen will, erschrecke ich doch. Wer will da was, wie wird der Tag? Das ist eigentlich der Horror, da ein Großteil der Mails eben doch Spam ist. Den von den echten Mails zu trennen, das kann nur ein Spamschutz, der wirklich effizient ist und auf all die cleveren Adressen nicht herein fällt. Noch habe ich die perfekte Lösung nicht gefunden, da flutscht öfter was durch, aber Seiten wie https://www.hornetsecurity.com/de/services/spamfilter-email lassen hoffen. Es muss dem Spam doch beizukommen sein!

Wer schützt uns vor dem Zeitverlust?

Die Zeit, die man in das Sondieren steckt, was ist Spam, was ist echt und wichtig, kann man wirklich besser nutzen. Wenn man früher normale Briefe bekam, und das kenne ich sogar noch, hat man schnell die Bettel- und die Werbebriefe heraus sortiert, fast blind. Spam ist raffinierter, aber genau darum gibt es ja auch den Spamschutz, der verhindert, dass man sich überhaupt mit dieser Art von Cleverness beschäftigen muss. Einfach sicher sein, dass nichts Falsches dort landet, wo man es haben will, das ist doch die beste Lösung.

Die Systeme müssen einfach schneller sein

Ich würde gern auch im Bereich Spamschutz arbeiten. Dann könnte ich das gute Gefühl haben, den Leuten wirklich zu helfen. Nun ist das mein Gebiet, aber manchmal träume ich eben ein bisschen von mir als Retter der vom ewigen Spam genervten Seelen, der blitzschnell für Ordnung sorgt. Das tut gut!

Echtes KraftpaketAlle von http://www.gabelstaplerbatterie.com/Staplerbatterien_kaufen.aspx angebotenen Staplerbatterien der Baureihe Ultra

Freitag, 29. Juli 2016 |

Alle von http://www.gabelstaplerbatterie.com/Staplerbatterien_kaufen.aspx angebotenen Staplerbatterien der Baureihe Ultra Trac werden komplett in Deutschland gefertigt- Von den Bleiplatten über die Batteriepole und den Produktionsprozessen bis hin zur lieferbereiten Zelle.

Qualitäts-Stapler Batterien made in Germany

Staplerbatterien

Gegenüber den nominalen DIN-Werten wird die Leistung der Batteriezellen dank der umfangreichen Entwickungen sowie der Anwendung neuester Technologien maximiert. Die positven Bleigitter bestehen dabei heutzutage nicht mehr nur aus einem einfachen Stab, sondern aus einer kannelierten Seele, die zahlreiche Vorteile mit sich bringt. Zudem ermöglicht auch der Einsatz von TBLS+ eine qualitativ hochwertigere Produktion von Bleipasten. Weiteren Einfluss auf die Leistung von Stapler Batterien üben die Dicke und die Abmessungen der Bleiplatten aus. Der verfügbare Platz im Inneren der Zellgehäuse wird in der Baureihe IR maximal ausgenutzt. Der hochmoderne Fertigungsprozess garantiert die optimale und homogene Fertigung der Komponenten, wodurch alle produzierten Elemente maximale Leistungsparameter versprechen. Stapler Batterien der Baureihe WR verfügen über eine andere Bleilegierung und einen größeren Elektrolyt-Vorrat innerhalb des Gefäßes. Zudem befindet sich im oberen Bereich des Gehäuses ein Tröpfchen-Abscheider, der den Wasseranteil im entweichenden Gas während der Ladung reduziert.

Echtes Kraftpaket

Die Staplerbatterien der Baureihe IR gelten als echte Kraftpakete im Traktionssegment und hier geht es immer um Höchstleistung. Die Darak-Spezialseparatoren gewährleisten einen sehr geringen Innenwiderstand. Dank verstärkter, 18 mm dicken Bleibrücken, in Kombination mit 30 mm starken Batteriepolen wird für die höchstmögliche Ableitung des Stromes gesorgt. Zusätzlich wird das aktive Plattenmaterial durch Anteile aus Kohlenfasern ergänzt. Die Gasbelstaplerbatterie-Produktion der modernen Fertigungsstätten überzeugen durch das hohe Produktivitätsniveau. Die Hochleistungs-Pastieranlagen sowie erstklassige Flexibilität innerhalb der Produktion bieten sehr kurze Lieferzeiten und ein sehr attraktives Preis-Leistungsverhältnis. Die Produktion entspricht dem ISO 9001 Standard.

Schaufeln und Einwegpaletten sind praktisch und günstig

Donnerstag, 12. Mai 2016 |

Schaufeln und Einwegpaletten sind praktisch und günstig

Eine Metallschaufel bringt einige Nachteile mit sich. Sie kann beim Arbeiten Funken sprühen und ist meistens im Vergleich zu Schaufeln aus Kunststoff wesentlich unhandlicher. Die Kunststoff Schaufeln sind dagegen sehr hygienisch, da sie sich leicht reinigen lassen. In vielen Bereichen können sie individuell eingesetzt werden.

Schaufeln aus Kunststoff haben viele Vorteile

Die Schaufeln sind gewichtsmäßig sehr leicht und sind einteilig hergestellt. Das sorgt für eine besondere Robustheit und einfache Handhabung. An zusammengesetzten Schaufeln kann sich leicht Dreck in den Zwischenräumen sammeln. Schaufeln aus Kunststoff können dagegen unbedenklich auch in der Lebensmittelindustrie eingesetzt werden.

Einwegpaletten aus Plastik

Auch Einwegpaletten aus Plastik haben ebenfalls eine lange Lebensdauer. Diese Produkte müssen nicht vor Holzschädlingen geschützt werden. Bei den Paletten aus Holz muss vorab eine Schädlingsbekämpfung durchgeführt werden, was viel Zeit in Anspruch nimmt. Holz Einwegpaletten können zersplittern und müssen ständig kontrolliert werden. Die Einwegpaletten aus Plastik sind stabil und können schnell gereinigt werden. Das spart Zeit und Kosten. Die Einwegpaletten sind sehr stabil und haben ein leichtes Eigengewicht.

Einwegpaletten aus Kunststoff sind unweltbewusst

Wider erwarten sind Einwegpaletten aus Kunststoff besonders umweltschonend. Sie schonen die Ressourcen und sind recycelbar. Eine große Auswahl an Schaufeln und Einwegpaletten aus Plastik findet man unter http://www.mailbox-international.de. Hier gibt es ein tolles Preis- / Leistungsverhältnis. Wenn ich das nächste Mal auf der Suche nach hochwertigen Schaufeln oder Einwegpaletten bin, dann werde ich mich dort einmal umschauen. Die Auswahl an Produkten ist groß und die Webseite des Anbieters ist übersichtlich gestaltet. Da findet man schnell eine passende Schaufel oder Einwegpaletten.

Auch Profis können noch etwas lernen

Mittwoch, 18. Februar 2015 |

Auch Profis können noch etwas lernen

Auch wenn das wohl niemand so gerne zugibt, dass er Sachen immer wieder auf die gleiche Art macht, ist es doch so. Der Mensch ist ein Gewohnheitstier, und Routine hat ja auch ihre Vorteile. Die Haltung, Sachen immer auf die gleiche Art zu lösen, ist aber im Geschäftsleben nicht mehr zeitgemäß, denn die Konkurrenz schläft nicht, und wer da nach Schema F arbeitet, fällt leicht zurück. Ich glaube, dass selbst gestandenen Managern ein Training Projektmanagement gut tun kann, denn dabei lernen sie, neue Wege zu beschreiten, nehmen eine Außensicht ein.

Aus der Box heraus denken

Ebenso verhält es sich in vielen anderen Bereichen des Berufslebens. Ich kenne nicht wenige Leute, die mogeln sich ganz geschickt um unangenehme Situationen herum, bis dann plötzlich nichts mehr geht. Jemand, der zum Beispiel ungerne vor Publikum spricht, kann dann doch, Kollege krank, plötzlich dumm dastehen. Da hilft es, sich seinen Ängsten rechtzeitig zu stellen und zum Beispiel in einem Seminar Rhetorik zu lernen, wie man sicher und überzeugend auftritt. Ich glaube auch, dass es immer gut tut, den Horizont zu erweitern, und ein Training Projektmanagement oder ein Seminar Rhetorik, wie zum Beispiel http://www.kayenta.de sie anbieten, ist immer dafür gut, die gewohnten Denkstrukturen zu hinterfragen. Man kann also nur gewinnen!

Neues lernen hält fit

Um dem Zustand zuvor zu kommen, dass man sich Neues kaum mehr zutraut, sollte man immer im Lernen bleiben. Ob man nun ein Training Projektmanagement macht, bei dem man Tipps und Tricks erhält, oder in einem Seminar Rhetorik auch einmal die Komfortzone verlässt: In Bewegung zu bleiben, auch geistig, ist heute sinnvoller denn je.

Positive Resonanz In Deutschland herrscht Pflegenotstand. Eine professionelle und bezahlbare Rund um die

Samstag, 15. Juni 2013 |

In Deutschland herrscht Pflegenotstand. Eine professionelle und bezahlbare Rund um die Uhr Betreuung zu finden ist schwer. Ich selber kenne dieses Szenario. Meine Mutter ist nach einem schweren Sturz und einem dabei erlittenen Hüftbruch nicht mehr fähig gewesen alleine zu wohnen. Also ging die Suche nach einer geeigneten Pflegeeinrichtung los. Moderne Altenpflege ist rar und wenn man endlich einen geeigneten Platz gefunden hat, dann bekommt man einen Schock wenn man von den Pflegekosten hört. Da wir es mit meiner Mutter ziemlich eilig hatten, musste erst mal die erstbeste Einrichtung genügen. Leider ist meine Mutter dort ziemlich unglücklich und daher suche ich nun fleißig weiter. Dabei bin ich auf Diadema gestoßen. Dort wird eine 24 Stunden Rund um die Uhr Betreuung für Zuhause geboten. Die Preise sind mehr als akzeptabel und meine Mutter hüpfte innerlich im Kreis als ich ihr von meiner Idee erzählte.

Altenpflege für die eigenen vier Wände

Diadema bietet Moderne Altenpflege für das eigene Heim. “Alte Bäume verpflanzt man nicht” heißt es auf deren Website. Genau das habe ich auch spüren müssen nachdem ich meine Mutter in ein Altersheim gesteckt habe. Da ihr Mietvertrag bereits gekündigt wurde, haben mein Mann und ich uns nun entschlossen meine Mutter bei uns im Haus aufzunehmen. Über Diadema habe ich bisher nur positive Resonanzen im Internet gefunden.

Positive Resonanz

Überall im Netz wird von Moderner Altenpflege, die hält was sie verspricht, gesprochen. Nach meiner jetzigen Erkenntniss kann ich Diadema nur empfehlen. Auf der Seite http://www.diadema-pflege.de kann man sich prima über Moderne Altenpflege und Rund um die Uhr Betreuung informieren. Schaut doch selber einmal nach und bildet euch eine eigene Meinung.

Zu guten Positionierungen mit einem CMS

Dienstag, 5. März 2013 |

Zu guten Positionierungen mit einem CMS

Ein CMS (Content Management System) wird auf den meisten Seiten eingesetzt, um auch Mitarbeitern ohne technischen Hintergrund das Einpflegen und Veränderung von Inhalten der Seite zu ermöglichen. Viele verschiedene Management Systeme für den eigenen Content stehen am Markt zur Verfügung, wobei Webmaster natürlich nicht nur darauf achten sollten, dass das Content Management System tatsächlich funktioniert, sondern auch dass es für Suchmaschinen geeignet ist. Papoo ist ein Content Management System, was auch suchmaschinenoptimiert ist. Somit können trotz, oder gerade wegen, des Einsatzes des CMS’s gute Positionierungen zu relevanten Suchbegriffen erzielt werden.

Das Ziel nicht aus den Augen verlieren

Unter der Firmenseite von Papoo, erreichbar unter http://www.papoo.de/, finden sich nähere Informationen zu dem Content Management System. Viele SEO Funktionen, wie zum Meta Tags, angepasste URLs und die H-Definitionen für einzelne Überschriften sind bereits in Papoo enthalten. Suchmaschinenoptimiert und barrierefrei kann das CMS eingesetzt werden, um den täglichen Umgang mit dem Content einer Webseite zu erleichtern und zu beschleunigen. Die Webseite bietet weitere nähere Informationen zu dem Unternehmen, der Entwicklung und natürlich auch eine Möglichkeit des Kontakts.

Erfolgreich im Internet mit einem CMS

Content Management Systeme sind schon lange zum absoluten Standard im Netz geworden. Da ein gutes CMS aber auch suchmaschinenoptimiert sein sollte, gilt es nicht einfach “irgendein” CMS zu wählen, sondern sich genau nach den Vor- und Nachteilen der jeweiligen Vertreter zu informieren. Als Betreiber von Webseiten und Online Shops würde ich immer ein CMS wählen, was auch mit aktuellen SEO Standards arbeitet und diese Funktionen bereits erhält. So wird mit Sicherheit die tägliche Arbeit erleichtert.

Die richtigen Geräte brachten den Erfolg

Mittwoch, 16. November 2011 |

Die richtigen Geräte brachten den Erfolg

preiswert

Wir mussten uns als Firma vor einiger Zeit komplett umstellen. Nur so gelang es, das Unternehmen zu retten. Für Sentimentalität ist in der heutigen Zeit nun einmal kein Platz. So musste ich auch einige Mitarbeiter entlassen, aber wenn ich das nicht getan hätte, hätten am Ende wohl alle ihren Arbeitsplatz verloren. So haben wir unser Sortiment erweitert bzw. umgestellt, und es wurde auch eine Reihe neuer Geräte angeschafft. Der “Return on Investment” ließ aber nicht lange auf sich warten, auch durch die Zusammenarbeit mit Zwei-Platt konnten wir neue Kunden gewinnen.

Erst einmal umfangreich informieren

Die Umstellung kam natürlich nicht von heute auf morgen, sondern war das Resultat einer genauen Marktanalyse. Wer bietet neben uns ähnliche Produkte oder Dienstleistungen an? Wie preiswert ist die Konkurrenz? Welche Kooperationspartner kommen neu für uns in Frage? Denn, das war klar, so allein konnten wir einfach nicht mehr existieren. Aber meine Recherche ergab eine gute Adresse: http://www.dr-boy.de. Unter diesem vielversprechenden Namen fand ich genau den Anbieter für unsere Bedürfnisse. Prima, auch, durch das Internet so leicht an die gewünschten Informationen heran zu kommen.

Neue Produkte, neue Kunden

Diese Umstellung fand ich, auch wenn sie sehr aufreibend war, am Ende doch faszinierend. Denn wenn man die gewohnten Bahnen verlässt, sich auch einmal vom erlernten Beruf weg orientiert, findet man oft interessante neue Felder. Preiswert zu produzieren, aber auch die Zusammenarbeit mit Zwei-Platt, hat unglaublich viel bewirkt. Zwei-Platt ist mittlerweile ein wichtiger Teil unserer Firmenstrategie geworden, und dass preiswert nicht “billig” bedeuten muss, war mir ohnehin schon klar. So fügt sich alles recht gut, und ich sehe auch noch weitere Ziele vor mir. Flexibel und schnell, so muss man heute sein! (Gastbeitrag von Dr. J. Messmann).

Bauprojekte gegen Feuergefährdung: Brandschutztechnik und Sprühwasser-Löschanlagen

Dienstag, 18. Oktober 2011 |

Vor allem fürchtet man den Brand, auf den man nicht vorbereitet ist, den man eventuell sogar zu spät bemerkt. Das gilt für Zuhause und den Arbeitsplatz gleichermaßen. Dennoch werden die Folgen des Feuers nicht selten unterschätzt. Schließlich geht es neben Sachwerten auch um Menschen rund um die Umwelt. Nicht grundlos sind in Deutschland gewisse Sprühwasser-Löschanlagen vorgeschrieben. Die BBT – Plan Brandschutztechnik GmbH rät aber zu Maßnahmen, die über das Mindeste hinausreichen. Für den Brandschutz argumentieren sie mit einfachen Mitteln zur Erhöhung der Sicherheit, aber auch durch Prämienrabatte bei der Feuerversicherung.

Vorsorge und Bestandsaufnahme
Brandschutztechnik ist ohne eine gründliche Bestandsaufnahme des Gebäudes nicht denkbar. Schon vor den Bauarbeiten ziehen Ingenieurbüros, Bauherrn und Architekten fachmännischen Rat zum Thema Brandschutztechnik hinzu. Dazu gehören nicht nur Löschsysteme. Organisatorischer, vorbeugender und betrieblicher Brandschutz, spezifische Feuerschutzverordnungen, sowie Flucht- und Rettungspläne. Handelt es sich um Arbeitsräume, verpflichten sich die Arbeitgeber alle Gefahren vom Arbeitsplatz abzuwenden. Die Zahl der Beschäftigten ist nicht entscheidend. Mich beruhigt diese Information. Und die Gefährdungsanalyse selbst setzt sich mit allen Arbeitsprozessen, Arbeitsmitteln, Stoffen und dem Wissensstand der Angestellten auseinander. Alle Erkenntnisse werden digitalisiert und auch an die Mitarbeiter weitergeleitet.

Sprühwasser-Löschanlagen – zur Technik
Konzepte zum Brandschutz, Schulungen und Beratungen gehören also zu den Grundleistungen eines solchen Brandschutzunternehmens. Vorhandene Wasserlöschanlagen werden auf ihre Rohrqualität und den Alterungsprozess hin überprüft. Nach 12,5 Betriebsjahren ist die Überprüfung ohnehin verpflichtend. Dabei werden sogar Endoskope und Ultraschallgeräte verwendet. In den Rohren der Sprühwasser-Löschanlagen bilden sich mit den Jahren Ablagerungen, vergleichbar vielleicht mit Gefäßeinlagerungen beim Menschen.
Vor allem plant das Unternehmen aber auch neue Gebäudenetze für Rohrleitungen und Sprinkler der Sprühwasser-Löschanlagen. Sie sind der Klassiker unter den Feuerlöschanlagen. Sie erkennen und melden das Feuer und bekämpfen es besonders effektiv. Damit verhindern sie unkontrollierte Großbrände. Ab einer definierten Auslösetemperatur schreiten die Sprinkler zur Tat – erfolgreich gegen den Brandherd. Alle weiteren Infos finden Sie auf der Webseite: http://www.bbt-plan.de.

Immer auf dem neuesten Stand sein?

 Abonniere mit einem Reader
Finde Einträge :