Für jedes Motiv gibt es das passende Textildruckverfahren Demnächst jährt sich mein Schulabschluss zum 20. Mal. Da hatten meine ehemaligen

Verfasst am 13. Juni 2012 – 23:01 | von admin |

Demnächst jährt sich mein Schulabschluss zum 20. Mal. Da hatten meine ehemaligen Klassenkameraden und ich die Idee, für diesen Anlass ein T-Shirt mit einem witzigen Spruch oder mit einem lustigen Motiv bedrucken zu lassen. Am Anfang stand die traurige Erkenntnis, zum Glück bei der Mehrheit meiner ehemaligen Mitschüler auch, dass die dominierende Größe mittlerweile im XL oder sogar XXL Bereich liegt und die Strandfigur unwiderruflich verloren ist. Ein Trost ist, dass auf den größeren XXL T-Shirts Platz für beides ist, also für ein witziges Motiv zusammen mit einem lustigen Spruch.

Das Internet verrät die Geheimnisse der Druckverfahren im Textildruck

Bei meinen Recherchen im Internet bin ich übrigens auf eine sehr gute Adresse gestoßen. Unter http://www.bandyshirt.com/Druckverfahren habe ich alle Daten und Fakten rund um das Bedrucken von Shirts gefunden. Ich weiß nun, dass wir beim Bedrucken unserer T-Shirts zum 20-jährigen Jubiläum einige Dinge beachten müssen, um auch ein unseren Wünschen entsprechendes Produkt zu erhalten. Außerdem gehört zum professionellen Textildruck eine entsprechende Veredlung dazu, um beispielsweise die Farben und den Tragekomfort auch nach mehrmaligem Waschen zu gewährleisten.

Für jedes Motiv gibt es das passende Textildruckverfahren

Sollten wir uns für ein Fotomotiv entscheiden, würden wir uns höchstwahrscheinlich für den günstigen digitalen Direktdruck entscheiden. Diese Technik kann sowohl auf weißen als auch schwarzen T-Shirts angewandt werden. Dieses Textildruckverfahren besticht vor allem durch die satten Farben und die Strapazierfähigkeit. Wenn unsere Entscheidung auf ein weniger buntes Motiv fällt, dann wäre der Flex- und Flockdruck mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit als Druckverfahren im Textildruck die beste Wahl. Auf der besagten Webseite werden noch weitere Textildruckverfahren genannt und erklärt. So gibt es unter anderem noch den Siebdruck als klassisches Druckverfahren im Textildruck. Ein weiteres sehr häufig genutztes Textildruckverfahren ist die Simulationstechnik, die in der Regel für Trikots angewendet wird.

Ähnliche Einträge

Füge hier Code ein um ähnliche Einträge anzeigen zu lassen

Sorry, Kommentarfunktion ist abgeschaltet.

Immer auf dem neuesten Stand sein?

 Abonniere mit einem Reader
Finde Einträge :